Biografie

Tabea Booz ist Sängerin und definiert ihren eigenen Sound als Songschreiberin neu. In ihren deutschsprachigen Songs, die in den Weiten des Pops auf analogen Synthesizern und ehrlicher Lyrik basieren, beschreibt die in Stuttgart lebende Musikerin ihre facettenreiche Welt. Es ist die einer 29-jährigen, selbstbewussten Frau, die nicht nur laut und fröhlich, sondern auch leise und melancholisch kann. Ihre persönliche Entwicklung mittels Musik zieht sich dabei wie ein bunter Faden durch die nachdenklichen und selbstreflektierten Texte. Dem Verlangen nach „Mehr“ verleiht sie mit der gleichnamigen Single, aber vor allem auch mit ihrer weichen und gleichzeitig kraftvollen Stimme Ausdruck.

Mit der Single „Konjunktiv II“, die im Januar 2019 erschienen ist, kehrte Tabea zurück zu ihrer Muttersprache Deutsch. Nachdem sie die ersten Songs vorwiegend in englischer Sprache und dem ihr vertrauten souligen Sound geschrieben hatte, kleidet die Künstlerin die nun deutschen Zeilen in ein poppiges und zeitloses musikalisches Gewand.

Doch zurück auf Anfang. Tabea wuchs in einer durch und durch musikalischen Familie auf, nahm mit drei Jahren das erste Mal eine Geige in die Hand und später Klavier- und Gesangsunterricht. Ihre Jugend war geprägt von Konzerten und Musik-Wettbewerben, bis sie schließlich Schul-, Jazz- und Popularmusik studierte. Nach ihrem Abschluss zog es die Sängerin nach Indien, wo sie eine Zeit lang lebte, mit einer lokalen Band auf Tour ging und seitdem als Vollzeit-Musikerin arbeitet.

Heute balanciert die Musikerin gekonnt zwischen der Rolle als Bandleaderin, ihrer fünfköpfigen Band und des eigenen One-Woman-Business hin und her – und mit ihrer Musik zielsicher durch ihre bereits erwähnte Farb- beziehungsweise Gefühlswelt. Davon handelt auch Tabeas erste EP „Zwischen Bunt und Gold“, die am 27. September erscheint. Die insgesamt 7 Songs, die in Zusammenarbeit mit dem Produzententeam Balayage in den Miami Nice Studios Berlin entstanden sind, nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise im Farbrausch, verführen zu einem Tanz im Zwielicht und versprechen einen Ausklang im Einklang.